Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Klima Aktivismus während der Pandemie

Wie Fridays for Future Solingen zu Corona Zeiten aktiv bleibt.

Seit über zwei Jahren ist in Solingen eine Fridays for Future Ortsgruppe aktiv. Doch seit über einem Jahr ist Schluss mit großen Demonstrationen.

Aber die Bewegung macht weiter. Die Fridays for Future Bewegung kämpft seit über zweieinhalb Jahren für eine gerechte Klimapolitik, Nachhaltigkeit und den Schutz der Erde.

Auch Solingen hat eine Ortsgruppe, welche vor der Pandemie noch Aktionen und Demonstrationen – die größte mit eineinhalbtausend Menschen – organisierte. Schüler*innen ließen die Schule aus, um für ihre Zukunft einzutreten. Doch mit dem Beginn der Pandemie wurden Demos nur noch schwer bis gar nicht möglich.

„Die Corona-Pandemie stellt uns vor eine große Herausforderung. Obwohl Demos nur begrenzt möglich sind, wollen wir sichtbar bleiben. Daher sind wir zur Zeit sehr stark auf die sozialen Medien angewiesen“, meinte Lenja Königs, eine der Solinger Aktivist*innen, zu der Lage.

So fand am 19. März, dem letzten Klimastreiktag, keine klassische Demonstration statt, statt-dessen veranstaltete die Solinger Ortsgruppe einen Livestream. Diesen konnte jeder auf YouTube verfolgen und auch Schulen banden den Stream in den Unterricht ein.

Um die sonst streikenden Schüler durch das Internet einbinden zu können, gab es für die Zuschauer die Möglichkeit, Fragen an die interviewten Politiker, wie beispielsweise den Oberbürgermeister Tim Kurzbach oder die Nachhaltigkeitsbeauftragte Arianne Bischoff, zu stellen. Auch eine Social Media Aktion wurde veranstaltet, bei dieser konnte jeder ein Bild mit Demoschild und dem Hashtag „#AlleFür1Komma5“ hochladen, um Solidarität mit der Bewegung und ihren Klimazielen zu zeigen. Diesem Aufruf folgte auch die Linke Solingen auf Instagram mit einer Collage verschiedener Mitglieder.

Wie es weitergeht, hängt, wie bei so Vielem, von dem Verlauf der Pandemie ab. So lange ist die Bewegung weiter auf Aktionen, welche entweder rein digital sind oder mit dementsprechendem Aufwand zum Schutz aller Anwesenden verbunden sind, angewiesen.


Ausgaben

zum Herunterladen

Redaktion lebensstadt
@ lebensstadt@dielinke-solingen.de
✆ 0212/12853035

Büroanschrift
DIE LINKE. Kreisverband Solingen
lebensstadt
Grünewalder Straße 63
42657 Solingen