Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Harald Schulte-Limbeck, Jacqueline Kiefer

Ein erster Anfang: 175 Lüftungsgeräte für Klassenräume

Die Fraktion DIE LINKE. Die PARTEI freut sich über das Einsehen der Solinger Schulverwaltung und begrüßt die Anschaffung von 175 mobilen Luftfiltern für Klassen- und Kitaräume als richtigen, ersten Schritt, von dem aber noch nicht alle Kinder unter 12 Jahren profitieren.

Neu ist bei dem gemeinsamen Förderprogramm von Bund und Ländern, dass neben Schulen auch Kitas einbezogen werden, und die Anschaffung der mobilen Filter zu 100 % gefördert wird. Da es für Kinder und Jugendliche keine generelle Impfempfehlung durch die Ständige Impfkommission (STIKO) gibt, fordern wir für Kinder unter 12 Jahren weiterhin eine Kombination aus Hygienemaßnahmen, Abstand, Masken, Tests, Stoßlüften und Luftfiltern: kurzfristig mit mobilen Luftfiltern, und auf lange Sicht mit von der Bundesregierung zu 80 % geförderten stationären Frischluft-Klimaanlagen. Diese Geräte führen frische Außenluft mit Wärmerückgewinnung aus der Innenraumluft hinzu und filtern Viren während der Luftumwälzung. Lehrer:innen und Eltern der Schüler:innen sollen in den Entscheidungsprozess eingebunden werden, und mit über die Anzahl entscheiden, da sie betroffen sind und die jeweiligen Verhältnisse kennen. Nicht überall ist immer optimales Lüften möglich, zum Beispiel aufgrund von starken Lärmemissionen durch Verkehr oder Industrie, bei Kälte im Winter oder bei großer Hitze im Sommer in besonders wärmebelasteten Schulräumen.

„Wir fordern weiterhin die kurzfristige Anschaffung von mobilen Luftfiltern für insgesamt rund 300 Klassenräume, wie es auch der Bürgerantrag von Ende Februar 2021 vorsieht, da der Präsenzunterricht bestmöglich geschützt werden muss und Schule so viel mehr bedeutet“, so Harald Schulte-Limbeck. Langfristig fordert die Fraktion DIE LINKE. Die PARTEI auch den Einbau von stationären Frischluft-Klimaanlagen mit Filtern, die in manchen Städten auch schon einfach an Stelle der Oberlichtfenster installiert werden.