Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Jacqueline Kiefer

Nicht noch mehr Versiegelung in Solingen!

Die Fraktion DIE LINKE. Die PARTEI beantragt für die nächste Sitzung des Ausschusses für Städtebau, Stadtentwicklung und digitale Infrastruktur am 27. September 2021 den Bebauungsplan H 667, der sich mit dem Gelände an Börsenstraße und Klingenpfad in Widdert befasst, noch einmal auf die Tageordnung zu setzen.

Schon im Oktober 2020 stimmte die damalige Fraktion gegen den Plan, bei dem die Grünfläche einem Baugebiet weichen soll. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecher im ASSD, Erik Pieck, ergänzt dazu: „Schon zuvor waren wir aus Umweltaspekten gegen den Bebauungsplan, aber im Angesicht einer noch nie dagewesen Hochwasserkatastrophe in Solingen ist es dringend notwendig, Bauvorhaben, die eine umfangreiche Versiegelung des Bodens umfassen, erneut zu prüfen und wenn nötig auch auszusetzen.“

Allgemein sieht die Fraktion DIE LINKE. Die PARTEI die erneute Prüfung von zukünftigen Bauvorhaben als eine wichtige Maßnahme, die Hochwassergefahr einzudämmen, und wird das Thema auch in weiteren Gremien langfristig verfolgen.

Den vollständigen Antrag findet ihr hier.